hype-hope

The next big thing?

Als Marketingprofi möchte man verständlicherweise keine Chancen verpassen – egal ob es neue Kommunikationsansätze, Medien, Plattformen, Tools oder andere Innovationen sind. Nur: was ist wirklich sinnvoll und was eine kostspielige Verführung? 

Auf keinen Fall etwas verpassen

Da wird zum einen auf die Konkurrenz geschaut. Denn was die tut, das tut sie ja aus gutem Grund. Deshalb zieht man dasselbe auch für sich in Betracht. Und zum anderen ist – im Zeitalter der Industrie 4.0 – das Spektrum an verlockenden Möglichkeiten gross und verführerisch wie nie. Digitaler, vernetzter und persönlicher soll es werden. Nur: «neuer» bedeutet nicht immer auch «effizienter». Denn nahezu immer ist der Einsatz neuer Technologien und Methoden mit Lehrgeld verbunden. Und er verwässert zudem noch den bestehenden Massnahmen-Mix.

An erster Stelle steht die Wirkung

Folgende Tipps helfen Ihnen, spontanen «Verführungen» zu widerstehen und trotzdem gezielt neue Wege zu beschreiten. Erstens: hinterfragen Sie kritisch, ob Sie damit messbar auf die Wirkung einzahlen; zum Beispiel mit gesteigerter Produktivität, verbessertem Kundenservice oder dem Pushen des Neugeschäfts.

Ressourcen selbstkritisch hinterfragen

Zweitens: prüfen Sie die Erfolgsvoraussetzungen und seien Sie ehrlich zu sich selbst. Sind die zeitlichen, finanziellen und personellen Ressourcen zur Umsetzung (bei laufendem Betrieb im Tagesgeschäft!) tatsächlich vorhanden? Lässt sich wirklich alles «on-top» zu den bisherigen Massnahmen umsetzen oder müssen Sie Ressourcen umschichten und auf Bestehendes verzichten? Wenn ja, mit welchem Trade-Off?

Pilotprojekt vor dem eigentlichen Rollout

Drittens: starten Sie mit einem Pilotprojekt. Und zwar nicht mit einer Einzelmassnahme, sondern mit einem Versuch unter realen Bedingungen, der nach einer fest definierten Zeit eine belastbare Aussage über Funktion und Wirkung zulässt. Und damit eine solide Entscheidungsgrundlage für das weitere Vorgehen schafft.

Quelle: Leader, Oktober 2016
www.leaderonline.ch

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail