Die Rhätische Bahn emotionalisiert Kundengespräche mit dem E,T&H Storyteller.

Das B2B-Vertriebsteam der RhB (www.rhb.ch) besucht Tourenplaner, Reisevermittler und Endreiseanbieter in über vierzehn Ländern. Bislang wurden diese Kundengespräche mittels PowerPoint, Flyern und Verkaufshandbüchern geführt. Nun hat das Vertriebsteam den von der E,T&H Werbeagentur konzipierten «RhB Storyteller» zur Verfügung. Die Rhätische Bahn emotionalisiert Kundengespräche mit dem E,T&H Storyteller. weiterlesen

Digitales Storytelling wirkungsvoll einsetzen.

Das digitale Storytelling ist ein brandaktuelles Thema wenn es darum geht, komplexe Inhalte einfach verständlich, interaktiv und mediengerecht zugänglich zu machen. Wie zum Beispiel bei Raiffeisen (www.raiffeisen.ch). Diese unterstützt Firmenkunden wirkungsvoll bei der Harmonisierung des Zahlungsverkehrs. Digitales Storytelling wirkungsvoll einsetzen. weiterlesen

Social Media für B2B

Während im B2C-Umfeld fleissig Likes und Follower gesammelt werden, zögern B2B-Unternehmen auch heute noch mit dem Schritt in die Sozialen Medien. «Unsere Kunden sind doch nicht auf Facebook» oder «damit verkaufen wir auch nicht mehr» sind oft genannte Argumente. Die Erfahrung von E,T&H zeigt allerdings, dass Soziale Medien – geschickt gewählt und wirkungsvoll genutzt – auch für KMU im B2B-Bereich bedeutende Vorteile bieten. Social Media für B2B weiterlesen

E,T&H Storybooster: Die beste Art, starke Botschaften in Social Media zu verbreiten.

Der E,T&H Storybooster ist das Tool, welches es Ihnen erlaubt, Ihre Kunden, Fans und Mitarbeitenden gezielt als Multiplikatoren Ihrer Botschaft zu motivieren. Und das Cross-Plattform. Für mehr Glaubwürdigkeit, Reichweite und Kontrolle. E,T&H Storybooster: Die beste Art, starke Botschaften in Social Media zu verbreiten. weiterlesen

Mit Kompetenz punkten statt über den Preis zu verkaufen.

Seit Jahren entwickelt und produziert mobil Kunststoffprofile, ein Bereich der mobil Werke AG (www.mobilwerke.ch), Profile und Dichtungen für anspruchsvolle Anwendungen. Vor einem Jahr stellte sich eine Frage, die viele KMU kennen: Wie präsentiert man sich am wirkungsvollsten, wenn man nicht Preisführer ist? Mit Kompetenz punkten statt über den Preis zu verkaufen. weiterlesen