Skandal: 15’000 OLMA-Besuchern wurden Hörner aufgesetzt!

Die OLMA (Schweizer Messe für Landwirtschaft und Ernährung) ist die grösste Publikumsmesse der Schweiz. Die Sortenorganisation Tilsiter Switzerland GmbH (www.tilsiter.ch), welche für die Vermarktung des Schweizer Tilsiters verantwortlich ist, nutzte den Event 2014 besonders wirkungsvoll für sich.

Bekenntnis zur Lieblingssorte

Ziel des Auftrittes war es die Besucher nicht nur mit einer der üblichen Degustationen zu «füttern». Vielmehr ging es darum Käseliebhaber auf unterhaltsame Weise von der geschmacklichen Vielfalt des Tilsiters zu begeistern. Und zwar so, dass sie sich vertieft mit der Sortenvielfalt auseinandersetzen und sich zu ihrer Lieblingssorte bekennen.

Abstimmung mit Tilsiter Kuh-Mützen

Die Messebesucher wählten nach einem Geschmackstest ihren Lieblings-Tilsiter und gaben ihre Stimme im Rahmen eines Wettbewerbs ab. Dafür durfte jeder eine der begehrten Tilsiter Kuh-Mützen in der Farbe seines Lieblings-Tilsiters (Rot, Grün oder Gelb) mitnehmen und sich damit einzeln oder in Gruppen auf einem Tilsiter-Fan-Foto verewigen.

Mehrfach geteilt

Die farbenfrohen, lustigen Resultate wurden auf einer Fotowand ausgestellt, sorgten zusätzlich für Publikumsinteresse. Unzählige Besucher nahmen ihr «Fan-Foto» mit nach Hause, um es digital von der Landing-Page herunter zu laden und mit Freunden in Social Media-Netzwerken zu teilen. Die Aktion war ein Erfolg, auf allen Ebenen.

Den vollständigen Beitrag finden Sie unter:
http://www.ethcom.ch/media/43229/2014-10_newsletter-tilsiter.pdf

mail

Veröffentlicht von

Axel Thoma

Leiter Strategie